Blog 5) Holzständerbauweise: Fertigstellung und Ergebnis

Nach dem Einbau der Fenster wurde mit dem Innenausbau begonnen. Die fachgerechte Ausführung der luftdichten Dampfsperre ist ein sehr wichtiger Aspekt.
DampfsperreNachdem die Elektro, sowie Heizung- und Sanitärinstallation abgeschlossen war, wurde mit der Montage der Gipskartonbeplankung begonnen.
InstallateurAuf dem folgenden Bild wurde der neu entstandene Gang vom Altbau in den Neubau-Anbau bereits mit den Gipskartonplatten voll  beplankt, sowie die Trocken-Estrich-Elemente auf dem Boden verlegt. Anschließend wurde die Gipskartonbeplankung malerfertig gespachtelt und geschliffen.
GipskartonbeplankungAuf dem letzten Bild ist zu sehen, wie der Holzständeranbau aussah, als unsere Arbeiten fertig gestellt waren.
Die Aussenfassade wurde wie folgt gestaltet:
Im Erdgeschoß wurden Lärchenleisten als Rhombusschalung angebracht. Im Obergeschoß wurden Holzweichfaserplatten verarbeitet, die anschließend verputzt wurden.

Anbau-HolzständerbauweiseDie Bauherrenfamilie ist von der Wohnraumerweiterung erfreut. Die Wohnqualität ist durch diesen Anbau erheblich gestiegen.

Blogserie: Wohnraumerweiterung in Holzständerbauweise
Bisher geschah:
Blog 1: Planung
Blog 2: Vorbereitung
Blog 3: Erdgeschoßerstellung
Blog 4: Dachgeschoßaufbau
Blog 5: Fertigstellung und Ergebnis

 

2 Gedanken zu „Blog 5) Holzständerbauweise: Fertigstellung und Ergebnis

  1. Hallo, habe mir die Arbeit angesehen und ne Frage:
    Die vorderen Abstützungen sind die gemauert, gegossen oder verkleidete Metallstützen. Plane so etwas ähnliches, möchte den Anbau in der gleichen Form an ein bestehendes Haus ansetzen , soll 1 Zimmer ergeben, ca. 4 Meter nach vorne mit Dachverlängerung – Angleichung. Wäre nett wenn ich etwas in Bezug auf ca. Preise bekommen könnte.

    mfg

    • Erstmals danke, dass Sie auf unserer Homepage vorbeigeschaut haben.
      Dieser Anbau in Holzständerbauweise ist wirklich sehr gelungen und die Familie ist auch ganz glücklich darüber.
      Schwierig ist es, Ihnen Preise zu übermitteln, ohne, dass man vorher gesehen hat, um was es sich handelt. Die vorderen Stützen sind verkleidete Holzstützen.
      Wenn sie in der näheren Umgebung von uns wohnen, dann würden wir uns über ein persönliches Gespräch sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Adolf Ellwanger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.