Der Seniorchef – unser Urgestein

16. Juni 2012 - Herzlichen Glückwunsch zum 82. Geburtstag!

Adolf Ellwanger sen., geboren am 16.Juni 1930 in Gerzen, begann seine berufliche Laufbahn 1947 mit dem Abschluss der Kaufmannprüfung an der IHK in Passau, danach erlernte er, wie bereits der Vater und Großvater, den Beruf des Zimmerers im Familienbetrieb. 1953 schloss er die Meisterprüfung ab und übernahm  mit seinem Vater, Josef Ellwanger, die Geschäftsführung. Zusammen mit seiner Ehefrau Elisabeth, verlegte er den Betrieb in die Frontenhausener Str. 66-70 in Geisenhausen. Von 1986 – 1998 war Adolf Ellwanger sen. der stellvertretende Obermeister der Zimmererinnung Landshut. Sehr stolz war er, als er 1988 die goldene Verdienstmedaille der Handwerkskammer und den goldenen Meisterbrief überreicht bekam. 10 Jahre später bekam er die höchste Auszeichnung der Landshuter Kreishandwerkerschaft überreicht – Das Lobsiegel der Landshuter Handwerkerwerkerschaft

Seine drei Söhne, Adolf, Alfred und Manfred erlernten alle den Beruf des Zimmerers und sind bis heute in der Firma tätig. Im Jahr 2000 übergab er den Betrieb an seinen ältesten Sohn, der ihn bis heute zusammen mit seiner Frau Renate leitet.

Der Seniorchef ist aber bis heute fest mit der Firma verbunden, er nimmt Telefongespräche an, verhandelt mit den Vertretern, empfängt Kunden, ist immer präsent, das macht ihn für die Firma unbezahlbar.

Mehrmals die Woche übernimmt der Senior die Aufgabe, alle Sägeblätter zu schleifen. Dafür steht er stundenlang in seiner Schleif-Werkstatt und ihm ist es zu verdanken, dass die Zimmerer nicht mit stumpfen Werkzeug arbeiten müssen.

Viel Freude machen ihm seine 7 Enkel, besonders für den wohl zukünftigen Firmennachfolger Ado nimmt er sich viel Zeit, er erklärt dem Jungen, was früher wichtig war, aber auch für das hier und jetzt findet er die richtigen Worte.

Hier einige Bauwerken bei denen Adolf Ellwanger seine Spuren hinterlassen hat:

  • Turnhalle Geisenhausen
  • Kindergarten St. Theobald Geisenhausen
  • Rathaus Geisenhausen
  • Rathaus Ergolding
  • Kindergarten Preisenberg
  • Feuerwehrhaus Geisenhausen

Aja, und er hat noch etwas geschafft, das wahrlich nicht alle schaffen: Im April 2000 bekam er von der deutschen Verkehrswacht das goldene Lorbeerblatt für 50 Jahre unfallfreies Fahren überreicht, seitdem sind wieder 12 Jahre ins Land gezogen und Adolf Ellwanger fährt nun seit 62 Jahren unfallfrei.

5 Gedanken zu „Der Seniorchef – unser Urgestein

  1. Hallo Ade!
    Alles Gute zum Geburtstag. Wünsche Dir viel Glück und viel Gesundheit und viele sâgeblätter zum schleifen.
    Gott zum Grusse

  2. Servus ade,

    Alles, alles gute zu deinem 82. Geburtstag wünscht dir der nächste von den Högls. Bleib noch lange gesund und vital. Viel grüsse Christian högl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.