Kreuzweg in Geisenhausen

Immer wieder war unsere Firma auf verschiedenen Handwerksmärkten vertreten und hat den Zuschauern Handwerkskunst anno dazumal geboten. So wurden Balken nach alter Handwerksart handbehauen. Durch diese sehr anstrengende und zeitintensive Behandlung entsteht die besondere und einzigarte Oberflächenstruktur des Holzes.

 

Und so erhielt der Markt Geisenhausen mit der Zeit an verschiedenen Orten und schönen Plätzen ihre Wegkreuze. Sehen kann man die Kreuze auf St. Theobald, beim Kindergarten St. Martin, im Friedhofsgelände,  auf dem TVG-Sportgelände und auf unserem Firmengrundstück. Jedes Kreuz ist ein Unikat, das eine ist geschmückt mit Blumen, vor dem Kreuz, das bei der Klause steht, lädt eine Bank zum Verweilen ein, das Kreuz im Garten des Kindergartens weist darauf hin, dass es sich um eine kirchliche Einrichtung handelt.

 

Aber auch in der Pfarrkirche St. Martin, gebaut 1477,  hängt ein Kreuz, das eng mit unserer Firma verbunden ist. Im Kirchenanzeiger aus dem Jahr 1967 wurde geschrieben:

 

….am späten Abend vor dem Palmsonntag konnte unser restauriertes, kostbares, aus der Barockzeit stammendes Triumphkreuz wieder aufgezogen werden. Für die Stiftung des neuen Kreuzbalkens aus massiver alter Eiche sind wir besonders der Firma Ellwanger zu Dank verpflichtet….

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Kreuzweg in Geisenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.